AGB der Führungen von Elke Frobese

 

Vertragsgegenstand und Haftungsbegrenzung:

Der Gästeführer ist nur für die Durchführung der vom Auftraggeber bestellten Führung verantwortlich. Er haftet nur für solche Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung durch den Gästeführer selbst beruhen. Die Haftung des Gästeführers bezieht sich ausschließlich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs sowie des vereinbarten Zeitraums und ist begrenzt auf den Betrag des Führungshonorars. Eventuelle Ansprüche sind unverzüglich beim Gästeführer anzumelden.

Bei Führungen, die durch die Tourist-Information der Stadt Braunschweig vermittelt wurden, ist der Gästeführer nur für die von der Tourist-Information vermittelte Führung der Vertragspartner des Auftraggebers, nicht aber für weitere vom Auftraggeber bestellte Leistungen im Zusammenhang mit der Führung, wie z.B. eine Busanmietung.

Der Gästeführer ist über den BVGD berufshaftschutzversichert.

Stornierungen:

Bei fristgerechter Stornierung einer Führung – das heißt 5 Werktage vor dem Führungstermin – durch den Auftraggeber entstehen für den Auftraggeber keine Kosten. Erfolgt die Stornierung bis einen Tag vor dem Führungstermin, werden 50% des vereinbarten Führungspreises berechnet. Erscheint die Gruppe nicht zur Führung oder sagt erst am Tag der Führung ab, wird der volle Führungspreis berechnet.

Wird eine von der Tourist-Information der Stadt Braunschweig vermittelte Führung vom Kunden fristgerecht abgesagt, erhält der Gästeführer kein Honorar und in Folge dessen hat der Vermittler auch keinen Anspruch auf Provision.

Im Vorverkauf bei der Tourist-Information erworbene Tickets für öffentliche Führungen sind von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen.

Wartezeit des Gästeführers:

Der Gästeführer wartet nach dem vereinbarten Termin 30 Minuten auf das Erscheinen der Gruppe. Der Gästeführer steht ab dem vereinbarten Zeitpunkt für die gebuchte Zeit – einschließlich Wartezeit – zur Verfügung, d.h. die verstrichene Wartezeit geht zu Lasten der vereinbarten Führungszeit.

Honorarzahlung:

Nach der Führung in bar direkt an den Gästeführer.

Im Dom wird eine zusätzliche Führungsgebühr von 1 Euro pro Person erhoben, die im Dom direkt bezahlt wird.

Befindet sich bei individuell vereinbarten Gruppenführungen der Treffpunkt außerhalb der Innenstadt (Okerumflut), wird ein Zuschlag von 15 Euro berechnet.

Betreten von Gebäuden:

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten vom Rathausturm oder anderen Gebäuden im Rahmen einer Führung auf eigene Gefahr erfolgt

Kinderführungen:

Bei Kinderführungen ist die Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson Voraussetzung